Landesparteimoderator

Jörg Sprute

Bio
1973 im historischen Leer in Ostfriesland geboren, haben meine Eltern mich für die ersten Jahre nach Ostwestfalen Lippe „verschleppt“. Nach Abschluss der 10. Klasse am Gymnasium habe ich über eine Lehre zum Industriemechaniker den Einstieg in die Berufswelt geschafft.
Mit dem Ziel des Studiums musste ich aber zunächst die Zwischenstation der Fachoberschule absolvieren um an der Fachhochschule zugelassen zu werden.
Vater Staat hat mich dann noch kurzerhand zum Wehrdienst einberufen, aber dann konnte es auch schon an FH Lippe in Lemgo mit dem Studium des Maschinenbaus losgehen. Nach der Diplomarbeit bei einem recht großen Automobilkonzern in Niedersachsen habe ich dort weitere 15 Jahre gearbeitet um - aus freien Stücken - in die Selbstständigkeit zu gehen.

Motivation
Nach 46 Jahren ohne jegliche politische Aktivität, habe ich in 2020 erkennen dürfen, daß es an der Zeit ist meine langjährige Entwicklungstätigkeit aus dem Bereich der Automobile in die Politik zu verlagern. Die aktuellen Geschehnisse haben mein Verständnis von Grundrechten und demokratischem Handeln enorm in Frage gestellt. Das Zusammentreffen mit anderen Menschen, die eine ähnliche Schieflage der Situation empfinden, haben mich dazu bewegt erste Schritte in den politischen Bereich zu wagen.

Meine langjährigen Vermutungen, daß die Medien ihrem Auftrag aus dem Rundfunkstaatsvertrag nicht mehr nachkommen, durfte ich an einigen Ereignissen persönlich feststellen. Damit einhergehend auch, daß wissenschaftliche Erkenntnisse nur sehr bedingt berücksichtigt werden. Mit dem Studium des Maschinenbaus ist man durchaus in der Lage auch medizinische Diagramme und Statistiken zu deuten. Und da hat so Einiges nicht so richtig zusammen gepasst.

Nichts ist so beständig wie die Veränderung. Und es wird Zeit, daß sich etwas ändert. Ich bin gerne dabei…